Sage b7 mit der Branchenausprägung Metall be- und verarbeitende Industrie

Und weil es notwendig ist, Sie in all jenen Bereichen mit entsprechenden Lösungen auszustatten, in denen sich nun einmal völlig andere Anforderungen ergeben, wie dies beispielsweise beim Bau von Maschinen der Fall ist, wartet bäurer industry mit vielen funktionalen Branchen-Highlights auf.

Nehmen wir beispielsweise Betriebe der Stanztechnik. Hier werden - anders als in anderen Branchen - die benötigten Kapazitäten im Arbeitsgang nicht in »Zeit pro Bezugsmenge«, sondern in »Bezugsmenge pro Zeiteinheit« dargestellt. Dabei wird die Bezugsmenge durch die zwei Faktoren »Frequenz« und »Nutzen/Kavität« beschrieben. bäurer industry zieht diese Felder dann zur Kapazitäts-, Durchlaufzeit- und Kostenermittlung heran.

Oder nehmen wir die Verwaltung, Planung und Steuerung von Fremdarbeitsgängen. Mit Sage b7 planen Sie diese komfortabel in den Stammdaten oder legen sie fallweise in der Fertigung fest. Die jeweiligen Prozessschritte im Rahmen der Disposition und Beschaffung werden dann vom System durchgeführt - ohne dass Sie dabei die Transparenz verlieren. Für die Lieferung beizustellender Teile werden automatisch Lieferscheine generiert - per Parameter die Bestandsführung auf dem Lieferantenlager aktiviert. Die Rückmeldung des Fremdarbeitsgangs erfolgt dann letztendlich automa-tisiert beim Wareneingang.

Die Sage-Highlights für die Metall be- und verarbeitende Industrie

  • Interne Logistik/Behältermanagement
  • Kontingentplanung
  • Rollierende Absatzplanung
  • Abhandlung Nutzen - Bezugsmenge pro Zeiteinheit
  • Abhandlung Einsatzgewichte/Bezugsmengen
  • EDI/Zulieferer
  • Fremdarbeitsgänge